Vorträge und Seminare

Gemeinsam mit Ihnen entwicklen wir Vorträge und Seminare, die auf Ihre Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sprechen Sie uns gerne dazu an. Unsere Seminare finden regelmäßig statt, wenn genug Anmeldungen erreicht sind.

Hunde sind keine Stofftiere. Unfälle können vermieden werden, wenn Kinder wissen, wie sie sich Hunden gegenüber korrekt verhalten müssen. Es gibt deshalb keine bessere Prophylaxe als frühzeitige Aufklärung.
Wir arbeiten gerne mit Kindern und zeigen ihnen behutsam, wie ein Hund empfindet und reagiert. Ihr Kind lernt, den Hund zu verstehen, behutsam auf ihn zuzugehen und sich ihm artgerecht zu nähern. Ihr Kind lernt ebenso, wie es sich verhalten soll, wenn ihm ein Hund unangeleint auf der Straße oder im Wald begegnet. Auch Fragen zur Hygiene bleiben nicht unbeantwortet.

Gerne kommen wir in Schulen oder Vereine, um über alle möglichen Themen rund um den Hund und, wenn gewünscht, den Wolf zu referieren. Sprechen Sie mit dem Klassenlehrer, der Schulleitung oder der Vereinsleitung.

Hunde und Kinder:  Schul- und Kindergartenbesuche, Vorträge und Workshops für Erzieher, Lehrer, Eltern, Vereine und Pflegepersonal

Workshop 2

TTouch, über den Körper des Hundes seine Seele berühren

Sie lernen eine ganzheitliche, beziehungsvolle Arbeit am Körper des Hundes kennen, die es Ihnen ermöglicht, seine Selbstheilungskräfte, sein Selbstbewusstsein, sein Selbstvertrauen und seine Konzentrationsfähigkeit zu steigern und auf diese Weise wieder in seine Mitte zu kommen.

Übungen an ausgewählten Hinternissen ergänzen diesen Workshopt, der sich gewöhnlich aus einen Basis- und einen Aufbauworkshop zusammen setzt.


Workshop 3

Partnerschaftliche Rudelführung

Sie lernen einen ganzheitlichen Erziehungsstil kennen, in dem Sie mit Ihrem Hund über Körper- und Lautsprache in einer freundlichen, klare und respekvollen Weise umgehen, unter Berücksichtigung der Persönlichkeit Ihres Hundes und seiner Funktion, die er in einem Hunderudel hätte.

Dieser in Basis- und Folgekurs aufgeteilte Workshop vereint Kenntnisse aus dem Coaching und Erkenntnisse, die wir aus dem individuellen Test Ihres Hundes bzgl. seiner Rudelstellung gewinnen.

 


Seminar: Angst vor Hunden

Für Menschen, die unter einer Hundephobie leiden, ist jeder Spaziergang ein Spießrutenlauf. Sie leben immer in der Angst, gleich könnte ein Hund um die Ecke kommen. Lebensräume werden enger. Ein Spaziergang alleine durch den Wald scheint unmöglich. Bergwanderungen werden mit mulmigem Gefühl in Angriff genommen, da man nicht selten an Höfen vorbeikommt, die von einem Hund (oft unangeleinten) Hund bewacht werden. Die Lebensqualität leidet erheblich.
Meine  Seminare darauf, die  Lebensqualität für Betroffene wieder zu verbessern. In kleinen behutsamen Schritten wird das Problem angegangen. Der Betroffene darf mitbestimmen, welche Schritte für ihn gehbar sind. Bereits nach kurzer Zeit wird er Fortschritte merken. Eltern betroffener Kinder können gerne mit an dem Seminar teilnehmen, sofern die Kinder oder Jugendlichen dies wünschen. 


Vorträge und Seminare für Pflegepersonal in therapeutische Einrichtungen und Altersheimen

In Seminarreihen und Fachvorträgen unterrichten wir Sie und Ihre Mitarbeiter zu den möglichen EInsatzgebieten von Hunden. Ob Altenbesuchsdienst, einem Einsatz der tiergestützten Therapie oder der Beratung zu Hunden im Umgang mit Kindern und Erwachsenen mit physischem oder psychischen Handicap - in vielen Bereichen können Hunde therapeutisch unterstützen und die Lebensqualität und Lebensfreude verbessern.


Weitere Vortrags- und Workshopangebote

  • Die natürliche Rudelstellung
  • Bachblüten für Mensch und Hund
  • Kommunikation mit dem Hund
  • Stress bei Hunden
  • Erste Hilfe für den Hund
  • Homöopathische Notfallversorgung
  • Schüsslersalze für Hunde
  • u.v.m.